bulletjournal-september-verenamuenstermann.deKaum zu glauben, aber bald ist schon September. Eigentlich ist das ja mein Lieblingsmonat, aber dieses Jahr möchte ich noch gar nicht so recht glauben, dass es wirklich schon September ist. Die Zeit verging unglaublich schnell. Und doch habe ich bereits unglaublich viele Dinge in diesem Jahr gemacht und geschafft. Vor allem an die Reisen erinnere ich mich besonders gerne zurück und natürlich an die Menschen, die ich dabei wiedergesehen oder kennengelernt habe. Von Buchmessen in Bologna oder Solingen über Familienurlaube oder kurze Ausflüge.

Aber es ist noch gar nicht Zeit für einen Jahresrückblick. 🙂 Schließlich liegt auch noch viel vor mir – wofür ich natürlich einen Kalender brauche, um alles einzutragen.

Material (*affiliate links):

Ja, bei mir ist bereits der Herbst ausgebrochen. Könnte daran liegen, dass es meine Lieblingsjahreszeit ist. Bunte Blätter, nicht mehr so hohe Temperaturen, nachts kühlt es ab und ich liebe Wind 🙂

bulletjournal-september-verenamuenstermann.de

Einnahmen und Ausaben haben wieder vorne ihren Platz gefunden, ebenso wie die Ziele, die Notizen und dringende Dinge, die ich tun möchte. Wie z.B. Zeichnungen, die an bestimmten Tagen abgegeben werden müssen.

Das Format der Bullet Journal-Wochenübersicht ist ziemlich gleich geblieben.

bulletjournal-september-verenamuenstermann.de

bulletjournal-september-verenamuenstermann.de

bulletjournal-september-verenamuenstermann.de

bulletjournal-september-verenamuenstermann.de

Als letztes kommt mal wieder eine Übersicht zum Eintragen der Dinge, die unbedingt gemacht werden müssen und natürlich die Planung für den Blog. Nächsten Monat sollten nämlich wieder wöchentlich Beiträge kommen. Diesen Monat hat der Blog ja leider etwas gelitten. Schande auf mein Haupt 😉

bulletjournal-september-verenamuenstermann.de

Wenn ich die Seiten vom Anfang des Jahres vergleiche (z.B. Februar oder April) , fällt mir vor allem auf, dass ich immer lockerer mit dem Stift unterwegs bin. Vorher noch alles mit Lineal gezogen und jetzt einfach nur mit der Hand. Natürlich sind die Punkte auf den Seiten äußerst hilfreich. Aber ich bin ganz überrascht über diese Entwicklung 🙂

Alle Designs habe ich mit dem Tombow Fudenosuke Brush Pen*, dem Pentel Sign Pen* und sowie einem Artline* Fineliner, den Magicfly Water Brush* und dem Pinsel von Van Gogh erstellt. Die Aquarellfarben sind von Van Gogh* und die Ecoline-Farben von Talens.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.