Wir sind also jetzt in die zweite Hälfte 2019 gestartet. Ging mir irgendwie viel zu schnell. Aber wenn ich überlege, was ich dieses Jahr schon alles erlebt habe, ist es wohl irgendwie okay. 🙂

Heute geht es weiter mit den Fünf Fragen am Fünften von Nic (luziapimpinella)

5Fragen-zeelande-verenamuenstermann

1. Bestellst du im Restaurant immer das Gleiche?

Was soll ich sagen? Der Mensch ist ja ein Gewohnheitstier. 🙂

Es kommt natürlich immer auf das Restaurant und das Angebot an, aber meistens bestelle ich das Gleiche wie immer.

2. Genierst du dich dafür, dass du bestimmte TV-Formate schaust?

Da ich seit ca. 3 Jahren so gut wie gar nicht mehr fern sehe, brauche ich mich auch nicht zu genieren. 🙂 Ich kann mich aber daran erinnern, dass ich die meisten TV-Formate, nur mit dem Ziel geschaut habe, um mitreden zu können, manchmal auch einfach nur als Geräuschekulisse beim Arbeiten , oder um einen lustigen Abend mit Freunden zu verbringen. Zum Beispiel Formate wie das Dschungelcamp oder Deutschland sucht den Superstar oder der Bachelor.

5Fragen-zeelande-verenamuenstermann

3. Wann hast du zuletzt deine Frisur geändert?

Ehrlich gesagt, bin ich da nicht so experimentierfreudig. In den letzten Jahren allerdings mehr als früher. Sie sind mal länger, mal kürzer. Vor ca 2 Jahren waren die Haare noch bis zum Bauchnabel und jetzt eher schulterlang. Im Oktober waren sie dann mal eine Zeit lang rot. Jetzt ist wieder meine Naturhaarfarbe am Start.

4. Wann hast du zum letzten Mal einen Sonnenaufgang beobachtet?

Also ich bin, glaube ich, noch nie extra dafür aufgestanden. Aber es kommt manchmal vor, dass ich während eines Sonnenaufgangs im Auto sitze und zur Arbeit fahren, und das macht die Fahrt definitiv um Einiges schöner. J

5Fragen-zeelande-verenamuenstermann

5. Welches Kunstwerk hat dich stark beeindruckt?

Ich mag einige Kunstwerke, bin da aber wahrscheinlich auch wie viele: Das blaue Pferd von Franz Marc mag ich sehr. Das verbindet irgendwie vieles, was ich mag. 

Auch die meisten Bilder von Hundertwasser gefallen mir. Oder die optischen Täuschungen von M.C. Escher finde ich sehr faszinierend.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.