Hallo ihr Lieben, heute zeige ich euch mein Bullet Journal Design für Januar 2022. Die letzten zwei Jahre gingen rasend vorbei. Habt ihr Vorsätze gemacht? Ich halte ja nicht wirklich viel davon. Wenn ich mir etwas vornehme, dann warte ich nicht bis Silvester, sondern maximal bis zum nächsten Tag. 🙂

Die letzten Monate könnt ihr euch hier ansehen: Dezember, November, Oktober, September, August,
Wenn ihr euer Bullet Journal neu aufsetzen wollt, ist dies der richtige Beitrag. 🙂

Ihr könnt euch auch hier mein Bullet Journal setup für 2020 und hier für 2021 ansehen.

Weitere Illustrationen findet ihr natürlich wie immer auf Instagram und auf Youtube. Schaut doch gerne mal vorbei und lasst ein Like und/oder ein Abo da. 🙂

Und hier kommt das Video dazu.

Material (*affiliate links):

Mein Design für das Bullet Journal Januar 2022.

Die Titelseite

Wir starten also in ein neues Jahr. Auf das 2022 besser wird als dieses Jahr!

Dieses Mal hatte ich für die Illustration nur eine grobe Idee und habe einfach drauf losgemalt. Ich wusste gar nicht so genau, wie ich das umsetzen sollte, was mir so vorschwebte, und hatte auch keine Vorstellung, wie es am Ende aussehen würde. Das einzige, das ich wusste, war, dass die Hauptillustration ein Mond sein sollte. Dementsprechend habe ich auch hin und her gemalt und ab und zu noch mal zurückgeblättert, um einige Dinge zu ändern.

Natürlich fangen wir mit der Titelpage für das neue Jahr an. Da mein Bullet Journal noch nicht voll ist, werde ich einfach das “Alte” weiterführen und kein Neues beginnen.
Dennoch werde ich alles so eintragen, als würde ich ein neues Buch beginnen. Titelblatt, Kalender für das ganze Jahr, Jahresziele und so weiter. Schließlich braucht man für ein neues Jahr auch einen neuen Kalender.

Ich beginne mit einer großen 2022 und zeichne erstmal alles mit Bleisteift und danach mit Fineliner vor. Anschließend male ich es mit Aquarell aus. Das seid ihr ja schon gewohnt. 🙂 Am liebsten hätte ich wieder alles mit Gold ausgemalt, bin wohl noch im Weihnachtsmodus, aber diesmal wollte ich eigentlich was anderes. Also habe ich das Gold erstmal zur Seite gelegt und es so probiert. Achtung Spoiler: Ging auch 🙂

Wie immer stehen alle Materialen, die ich benutzt habe, oben in der Liste.

Alles ist irgendwie improvisiert. Ich dachte, es sieht ganz schön aus, wenn die Zahlen ein Muster bekommen, statt alles in Gold. Zwischendurch war ich wirklich unschlüssig, ob mir das gefällt, was ich da fabriziert habe. Aber mittlerweile finde ich es eigentlich ganz okay.

Die Wolken habe ich zunächst ohne Konturen gemalt, ich bin dann aber später noch mal mit Fineliner darüber gegangen und mit ein bisschen Definition gefällt mir die komplette Seite schon um Einiges besser.
Am Ende finde ich das Design richtig gut, weil es mich irgendwie daran erinnert, dass noch alles möglich ist. Dass ich mir sozusagen selber die Sterne vom Himmel holen kann. Dass ich meine Zeile erreichen kann. Irgendwie motiviert mich das total. Vielleicht hat es ja eine ähnliche Wirkung auf euch. Vielleicht aber auch nicht.

Vielleicht erinnert es euch ja an etwas komplett anderes. Schreibt mir gerne in die Kommentare, was ihr denkt.

Das Monddesign gefällt mir auf jeden Fall super. Daher habe ich auch noch außerhalb des Bullet Journal Designs ein paar Mondillustrationen mit Aquarell gemalt. Wenn ihr mich auf Instagram abonniert habt, dann wisst ihr das ja schon. 🙂 Ansonsten schaut doch gerne mal vorbei.

Der Jahreskalender

verenamuenstermann - Journal - Jahresübersicht - Januar

verenamuenstermann - Journal - Jahresübersicht - Januar

Auf der nächsten Seite kommt der Jahreskalender. Ich habe ihn super einfach gehalten. Einfach nur eine Einteilung und die Monatsnamen. Die Zahlen werde ich später noch eintragen. Ich denke, dieser Kalender ist einfach nur dazu da, um Geburtstage einzutragen, Ferien und evtl Termine und Sachen, die ich weit im Voraus plane. Sodass diese Sachen hier zusammengefasst werden und ich sie während des Jahres in den Monatskalender übernehmen kann.

Ihr könnt jetzt noch einen Key erstellen, wie man es aus den Bullet Journal Büchern kennt.
Aber wenn ihr schon eine Weile mit eurem Bullet Journal arbeitet, dann kennt ihr die Abkürzungen und Zeichen, die ihr benutzt wahrscheinlich schon auswendig. Deshalb habe ich die Seite wie immer rausgelassen.

Ziele

verenamuenstermann - Journal - Jahresübersicht - Januar

Aber die Jahresziele sind mir wichtig: Was will ich 2022 schaffen? Worauf will ich mich fokussieren?
Ich habe persönliche Ziele und auch Ziele für mein Business. Persönlich wäre zum Beispiel wie immer weniger Stress oder mich weniger stressen lassen. Das ist natürlich mein absoluter Endgegner, aber ich gebe nicht auf 🙂
Ein Businessziel ist zum Beispiel mehr Bücher zu schreiben und zu illustrieren. Aber vorallem schreiben. Da hatte ich lange keine Lust mehr drauf, aber ich will es unbedingt wieder machen.

Außerdem würde ich unglaublich gerne einen Onlinekurs erstellen. Ich habe dieses Jahr mein Letteringbuch herausgebracht, und würde den Inhalt gerne noch etwas erweitern und ihn als Kurs anbieten, in dem ich euch mitnehmen kann. Bücher muss man selber durcharbeiten, was manchmal sehr anstrengend ist. Für jeden, der jemanden braucht, der ihn motiviert, das auch wirklich zu tun, ist dieser Kurs perfekt.

Monatskalender

Und jetzt kommen wir auch schon zu meinen Monatskalender für Januar 2022. Es ist immer noch unwirklich, dass es schon 2022 ist.
Auf ein besseres Jahr 🙂

Natürlich übernehme ich das Jahresdesign auch für den ersten Monat. Mond und Sterne.
Das der erste Kalender für 2022. Aufregend 🙂
Ich zeichne die Outlines wieder mit Fineliner und male alles mit Aquarell aus.

Monatsziele

verenamuenstermann - Journal - Jahresübersicht - Januar

Auf der nächsten Seite male ich die Monatsziele. Hier wähle ich ein Jahresziel aus und werde es in kleinere Schritte unterteilen, um diese als Monatsziel immer vor mir haben.

Es ist einfacher, wenn man alles in kleine Schritte unterteilt, damit einem diese riesige Aufgabe nicht einschüchtert.
Beispielsweise macht mir der Kurs schon ein bisschen Angst. Es kommt mir wie eine riesige Aufgabe vor, das hatte ich auch schon mit dem Letteringbuch. Deshalb hat es so lange gedauert, bis es fertig war. Ich hatte zwischendurch Selbstzweifel, weil es mir einfach wie eine riesige Aufgabe vorkam: Text schreiben, Fotos machen, Vorlagen erstellen. Aber wenn man diese ganzen Sachen in kleine Aufgaben unterteilt und sie einfach abarbeitet, muss man sie am Ende einfach nur noch zusammenfügen und Tadaa, dieser riesige Berg von Aufgaben ist ganz einfach geschafft, ohne dass man es wirklich als riesige Aufgabe wahrgenommen hätte.

Wie immer kommen auch Einnahmen und Ausgaben hier hin. Das ist wichtig für meine Buchhaltung. Hier kann ich immer wieder mal nachschauen, vor allem wenn es kleinere Ausgaben gab.

Und schon sind wir bei der Wochenübersicht angekommen. Wahrscheinlich werde ich an den ersten beiden Tagen nicht viel machen. Ist ja Neujahr.
Die erste Woche ist sehr schlicht gehalten . Nur eine Unterteilung und die Namen der Tage. Ich hatte diese Art von Design schon letztes Jahr und es ist wirklich eines meiner liebsten Designs.

Wochenübersichten

verenamuenstermann - Journal - Wochenübersicht - Januar

verenamuenstermann - Wochenübersicht - Januar

Auf der nächsten Seite geht es weiter und ich dekoriere wieder ein bisschen mehr.
Ich hatte für die Wochenübersichten in den alten Designs gestöbert und die schönsten Designs für meine Wochenübersicht übernommen. Ich mag es gerne, wenn es schlicht ist. Klar vielleicht ist es für den einen oder anderen nicht schlicht, wegen der Illustrationen, aber die gehören zu meinem Alltag, deshalb ist es auch keine große Sache für mich ein paar Zeichnungen mit Fineliner vorzumalen und auszumalen. Das ist der einfachste Illustrationstil, den ich kenne 🙂
Und da ich nicht wirklich einen Plan hatte, wie das Ganze aussehen würde, habe ich es mir einfach gemacht.
Schaut einfach ein bisschen zu . Ich hoffe, ihr findet ein bisschen Inspiration oder habt Lust etwas davon für euch zu übernehmen.

Dankbarkeitsliste

verenamuenstermann - Dankbarkeitsliste - Januar

Als Letztes, ihr kennt das ja schon, gibt es wieder meine Dankbarkeitsliste. Das habe ich leider im letzten Monat ein bisschen schleifen lassen. Daher möchte ich mich im Januar wieder ein bisschen mehr darauf konzentrieren. Ich habe leider das Problem, dass es mir im Winter nicht so gut geht. Es ist dunkel und es ist kalt und man hat keine Lust etwas zu machen. Eigentlich bin ich dann umso dankbarer, wenn man was mit einer netten Person unternehmen kann, wie einen Spaziergang, einen Kaffee trinken, usw. Aber mit dem ganzen Stress, den man oft im Dezember hat, vergisst man das auch alles wieder viel zu schnell.

Als Letztes der Social media Kalender.
Der wird für mich immer wichtiger. Ich hoffe, ihr habt bemerkt, dass ich mich in letzter Zeit wirklich bemüht habe, mehr Videos zu veröffentlichen. Ich finde es immer noch sehr aufwendig ein Video zu produzieren, aber es macht mir Spaß und ich habe auch das Gefühl, dass ich mich entwickele. Klar, das kann ich noch ein wenig ausbauen und ich bin immer dankbar für konstruktiver Kritik und Tipps und Tricks, was ich besser machen könnte.
Jedenfalls möchte ich gerne weiterhin jede Woche ein Video posten.

Und auch auf Instagram möchte ich aktiver sein. Ich bin sehr gespannt, ob ich das 2022 schaffe.
Ich wünsche euch allen alles Gute und einen wunderschönen Start ins neue Jahr.

Ich hoffe, euch gefällt mein Bullet Journal Design für Januar 2022 und ihr findet ein bisschen Inspiration.

Schaut auch gerne auf meinem YouTube-Kanal vorbei, wo ihr noch weitere Videos finden könnt, über die Erstellung meines Bullet Journal oder über den Umgang mit Aquarellfarben, Lettering usw.

Und schaut auch gerne in meinem Etsyshop vorbei oder auf meinem Blog, wo noch weitere Artikel zu finden sind.

Alles Liebe

Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.