In den letzten Tagen habe ich meinen Kalender wieder um einen Monat erweitert: August. Wie kommt es nur, dass ich mir ausgerechnet das Thema Kakteen ausgesucht habe? Könnte an den 38 Grad liegen. 😉

Material (*affiliate links):

Neu sind die Ecoline* Farben, die ich immer wieder gerne benutze, aber noch nicht in meinem Bullet Journal gebraucht habe. Ich liebe diese wunderschönen, leuchtenden Farben. Allerdings musste ich ein bisschen aufpassen, da das Papier meines Bullet Journals nicht dick genug ist, um auf beiden Seiten mit Wasserfarben zu malen und es ein wenig durchscheint.

bulletjournal-august-verenamuenstermann.de
Auf der Vorderseite habe ich eine kleine Kalenderübersicht gepackt. Im August bin ich einige Tage unterwegs. Das hilft mir genau zu planen, damit sich nichts überschneidet.
Anschließend kommt die Wochenübersicht. Ich habe dieses Mal keine Dutch Door erstellt. Irgendwie wollte ich doch noch mal was anderes. Am Ende ist nicht viel Neues rausgekommen. 🙂 Man möge mir verzeihen. Es war einfach zu heiß, um richtig kreativ zu werden. Der August hat fast 5 Wochen. Dabei gibt es die einzelnen Tage und Platz für Notizen und Ziele.

bulletjournal-august-verenamuenstermann.de

bulletjournal-august-verenamuenstermann.de

bulletjournal-august-verenamuenstermann.de

bulletjournal-august-verenamuenstermann.de
Natürlich darf hier wieder die Seite mit den Blogideen nicht fehlen. Ein paar Themen sind fest eingeplant, an denen ich immer die gleichen Themen bespreche. Zum Beispiel die 5 Fragen am Fünften oder mein Bullet Journal Setup.

bulletjournal-august-verenamuenstermann.de
Daneben gibt es noch eine Seite, auf der ich alle Dinge aufschreiben kann, die noch zu tun sind, und aus denen ich wählen kann. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass man sich nicht mehr als drei Dinge am Tag vornehmen soll, weil man nicht mehr schaffen kann. Und ich glaube, die Person, die das festgestellt hat, hatte recht. 🙂 Ich nehme mir immer viel zu viel vor und schleppe das dann von einem Tag zum nächsten.
Die übrig gebliebenen Aufgaben kann ich dann ganz einfach in den nächsten Monat übertragen.

bulletjournal-august-verenamuenstermann.de

Als letztes habe ich mal wieder Platz für Einnahmen und Ausgaben gelassen. Das ist wirklich etwas, an dem ich weiter arbeiten möchte. Ich bin nämlich sehr nachlässig im Aufschreiben von allen kleinen Ausgaben. Es ist nicht so, dass ich Angst habe, dass am Ende des Monats nichts mehr übrig bleibt, aber ich würde gerne wissen, wieviel da ist und über welchen Zeitraum, und ob meine Ausgaben im Durchschnitt gleich. Als Selbstständiger hat man ja immer noch andere Kosten, als als Angestellter, bzw. man muss mehr selbst verwalten.
Deshalb sieht meine Ausgabenübersicht auch ein bisschen anders aus. Ich versuche diesen Monat festzuhalten, an welchen Tagen ich einkaufen gehe und, ob ich das nicht etwas reduzieren kann, auch indem ich mir vorher besser überlege, was ich alles brauche.

Alle Designs habe ich mit dem Tombow Fudenosuke Brush Pen* sowie einem Artline* Fineliner, den Magicfly Water Brush* und dem Pinsel von Van Gogh erstellt. Die Aquarellfarben sind von Van Gogh* und die Ecoline-Farben von Talens.

So, das war es. Ich hoffe, diese knappe Übersicht inspiriert euch zu eurer eigenen Kalenderübersicht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.